Bali Karte

WEDIVE RATING

  • Grossfisch
  • Koralle
  • Makro/Critters
  • Wrack
  • Schnorcheln

Bali

  • place-img
  • place-img
  • place-img
  • place-img
  • place-img
  • place-img
  • place-img
  • place-img
place-imgplace-imgplace-imgplace-imgplace-imgplace-imgplace-imgplace-img
Bali, die Insel der Götter, bietet eine vielfältige Unterwasserwelt. Von Tauchen mit Mondfischen bei Nusa Lembongan und Nusa Penida bis hin zu Frogfischen und Zwergseepferdchen im Norden von Bali ist vieles möglich. Auch locken schöne Korallengärten mit zahlreichen Weich- und Hartkorallenarten. Über Wasser beeindrucken besonders die zahlreichen Tempel, die Reisterrassen und der Vulkan Gunung Agung. weiterlesen

Bali, die Insel der Götter, bietet eine vielfältige Unterwasserwelt. Von Tauchen mit Mondfischen bei Nusa Lembongan und Nusa Penida bis hin zu Frogfischen und Zwergseepferdchen im Norden von Bali ist vieles möglich. Auch locken schöne Korallengärten mit zahlreichen Weich- und Hartkorallenarten. Über Wasser beeindrucken besonders die zahlreichen Tempel, die Reisterrassen und der Vulkan Gunung Agung. Bali ist optimal für aktive Tauchferien zu erleben.

Tauchen in Bali

Die Tauchplätze sind rund um die Insel Bali verteilt und jede Region bietet zum Tauchen andere Highlights . Candidasa vorgelagert findet man die beiden Inseln Nusa Penida und Nusa Lembongan. Die strömungsreichen Tauchplätze bieten die Möglichkeit auf Grossfische. Zudem gibt es einen hervorragenden Manta-Spot und zwischen Juli und September besteht die Möglichkeit, Mondfische (Mola Mola) zu sehen. Die Nordostküste mit Tulamben bietet wohl die besten Hartkorallenformationen von Bali sowie schöne Weichkorallen und Schwämme. Vor allem auch Makro-Liebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Das Wrack der „USS Liberty“ ist der bekannteste Tauchplatz Balis. Auch die Nordwestküste mit dem Nationalpark Menjangan und der Muck-Diving-Bucht Secret Bay lässt die Taucherherzen höherschlagen. Die Steilwände mit farbenprächtigen Gorgonien bieten allerhand Fischen ein zu Hause.

Tauchen in Bali

Bali, die Insel der Götter, bietet eine vielfältige Unterwasserwelt. Von Tauchen mit Mondfischen bei Nusa Lembongan und Nusa Penida bis hin zu Frogfischen und Zwergseepferdchen im Norden von Bali ist vieles möglich. Auch locken schöne Korallengärten mit zahlreichen Weich- und Hartkorallenarten. Über Wasser beeindrucken besonders die zahlreichen Tempel, die Reisterrassen und der Vulkan Gunung Agung. Bali ist optimal für aktive Tauchferien zu erleben.

Die Tauchplätze sind rund um die Insel Bali verteilt und jede Region bietet zum Tauchen andere Highlights . Candidasa vorgelagert findet man die beiden Inseln Nusa Penida und Nusa Lembongan. Die strömungsreichen Tauchplätze bieten die Möglichkeit auf Grossfische. Zudem gibt es einen hervorragenden Manta-Spot und zwischen Juli und September besteht die Möglichkeit, Mondfische (Mola Mola) zu sehen. Die Nordostküste mit Tulamben bietet wohl die besten Hartkorallenformationen von Bali sowie schöne Weichkorallen und Schwämme. Vor allem auch Makro-Liebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Das Wrack der „USS Liberty“ ist der bekannteste Tauchplatz Balis. Auch die Nordwestküste mit dem Nationalpark Menjangan und der Muck-Diving-Bucht Secret Bay lässt die Taucherherzen höherschlagen. Die Steilwände mit farbenprächtigen Gorgonien bieten allerhand Fischen ein zu Hause.

Land

Die Insel der Götter ist eine der schönsten Inseln unserer Erde. Sie bietet dem Besucher wunderschöne Landschaften, traumhafte Strände und eine einzigartige Kultur. Landschaftlich beeindrucken besonders die zahlreichen Reisterrassen und der Vulkan Gunung Agung. Der hinduistische Glaube des Balinesen ist ein fester Bestandteil im Lebensalltag. Kaum ein Tag vergeht ohne Prozession oder Tempelfest. Trotz vieler Touristen haben sich die Balinesen nicht verändert, sie halten an ihren alten Traditionen und an ihrem Glauben fest. Gäste sind bei allen Feiern stets willkommen und werden freundlich aufgenommen.

Klima und Reisezeiten

Bali kann das ganze Jahr betaucht werden, aber die beste Zeit ist von April bis Oktober. Von Dezember bis März wird Bali von kurzen und heftigen Regenschauern getroffen. Es scheint aber dennoch häufig die Sonne. Die Wassertemperaturen liegen zwischen 26°C und 29°C (um Nusa Penida ca. 3°C kühler). Ein 3mm- oder 5mm-Nasstauchanzug reicht in der Regel aus.

Land

Die Insel der Götter ist eine der schönsten Inseln unserer Erde. Sie bietet dem Besucher wunderschöne Landschaften, traumhafte Strände und eine einzigartige Kultur. Landschaftlich beeindrucken besonders die zahlreichen Reisterrassen und der Vulkan Gunung Agung. Der hinduistische Glaube des Balinesen ist ein fester Bestandteil im Lebensalltag. Kaum ein Tag vergeht ohne Prozession oder Tempelfest. Trotz vieler Touristen haben sich die Balinesen nicht verändert, sie halten an ihren alten Traditionen und an ihrem Glauben fest. Gäste sind bei allen Feiern stets willkommen und werden freundlich aufgenommen.

Klima und Reisezeiten

Bali kann das ganze Jahr betaucht werden, aber die beste Zeit ist von April bis Oktober. Von Dezember bis März wird Bali von kurzen und heftigen Regenschauern getroffen. Es scheint aber dennoch häufig die Sonne. Die Wassertemperaturen liegen zwischen 26°C und 29°C (um Nusa Penida ca. 3°C kühler). Ein 3mm- oder 5mm-Nasstauchanzug reicht in der Regel aus.

Anfrage: Unverbindliches Angebot

OFFERTE ANFRAGEN