Bohol & Cabilao Karte

WEDIVE RATING

  • Grossfisch
  • Koralle
  • Makro/Critters
  • Wrack
  • Schnorcheln

Bohol & Cabilao

  • place-img
  • place-img
  • place-img
  • place-img
  • place-img
  • place-img
  • place-img
  • place-img
place-imgplace-imgplace-imgplace-imgplace-imgplace-imgplace-imgplace-img
Bohol und Cabilao sind Taucher-Paradiese, sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Taucher. Direkt am Alona Beach befindet sich ein schönes Hausriff und die Insel Balicasag hat wahrscheinlich die besten Tauchplätze der Philippinen zu bieten. Cabilao fasziniert neben wunderschönen Korallengärten mit grosser Fischvielfalt vor allem auch im Makrobereich. Das Küstenriff von Anda bietet einigen der seltensten weiterlesen
Alle Sonderangebote

SONDERANGEBOTE

Sunset Dive Resort
8 Nächte buchen - 7 Nächte bezahlen
Reisezeitraum: 01.10.2018 - 30.06.2019
Sunset Dive Resort
14 Nächte buchen - 12 Nächte bezahlen
Reisezeitraum: 01.10.2018 - 30.06.2019
Sunset Dive Resort
8 Nächte buchen - 7 Nächte bezahlen
Reisezeitraum: 01.10.2018 - 30.06.2019
Sunset Dive Resort
14 Nächte buchen - 12 Nächte bezahlen
Reisezeitraum: 01.10.2018 - 30.06.2019

Bohol und Cabilao sind Taucher-Paradiese, sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Taucher. Direkt am Alona Beach befindet sich ein schönes Hausriff und die Insel Balicasag hat wahrscheinlich die besten Tauchplätze der Philippinen zu bieten. Cabilao fasziniert neben wunderschönen Korallengärten mit grosser Fischvielfalt vor allem auch im Makrobereich. Das Küstenriff von Anda bietet einigen der seltensten Critters ein Zuhause. Bekannt ist Bohol auch für seine Chocolate Hills und den Tarsius, der kleinste Affe Asiens.

Tauchen

Bei der Alona Beach finden Taucher viele verschiedene Weich- und Hartkorallen, Lipp-, Falter- und Doktorfische. Am Arco Point wohnen Seeschlangen und es gibt einige Tunnels zum Durchtauchen. Beim Marine  Sanctuary Balicasag befinden sich berühmte Tauchplätze wie der Black Forest oder der Diver’s Heaven. Alle diese Tauchplätze sind an an Steilwänden. Cabilao Island ist ein vielfältiges Tauchgebiet und bietet Pygmäenseepferdchen, Nacktschnecken, Frogfische, Geisterpfeifenfische, Garnelen sowie viele Arten von Rifffischen. Bei Anda erwarten die Taucher herrliche Steilhänge und wunderschöne Weich- und Hartkorallengärten. Auch beheimatet diese Region einige der seltensten Critters.

Land

Das Wahrzeichen Bohols sind die bekannten Chocolate Hills. Riesige runde Grashügel, die sich in der Trockenzeit braun färben. Im Südwesten liegt, durch eine Brücke mit Bohol verbunden, die Insel Panglao, wo sich auch der Alona Beach befindet. Dieser lockt mit einem schönem Strand und einem guten Nachtleben. Die ruhige Insel Cabilao befindet sich westlich von Bohol, der Berzirk Anda liegt östlich. Auf Bohol findet man unberührte Strände, dschungelbewachsene Berghänge – die Heimat des Tarsius, des kleinsten Affen Asiens – malerische Fischerdörfer und immer wieder Relikte aus der spanischen Kolonialepoche.

Klima und Reisezeiten

Grundsätzlich müssen die Philippinen in drei klimatische Gebiete (Luzon, Visayas, Mindanao) unterteilt werden, denn die Philippinen umfassen über 7’000 Inseln und erstrecken sich vom 4° bis zum 21° Breitengrad. Generell gilt für die Philippinen, dass von Juni bis Dezember Taifune auftreten können.

In den Visayas, mit den Hauptinseln Bohol, Cebu und Negros, regnet es überwiegend in der Nacht und in den frühen Morgenstunden. Am wenigsten Niederschläge gibt es in den Monaten November bis Mai. Die beste Reisezeit ist von März bis Mai, wann auch Hochsaison ist. Die Temperaturen liegen das ganze Jahr über bei ca. 25°-30°C und die Wassertemperaturen bei ca. 26°-29°C.

Anfrage: Unverbindliches Angebot

OFFERTE ANFRAGEN