Madeira Karte

WEDIVE RATING

  • Grossfisch
  • Koralle
  • Makro/Critters
  • Wrack
  • Schnorcheln

Madeira

  • place-img
  • place-img
  • place-img
  • place-img
  • place-img
  • place-img
  • place-img
  • place-img
place-imgplace-imgplace-imgplace-imgplace-imgplace-imgplace-imgplace-img
Die besten Tauchgebiete liegen im fischreichen Unterwasser-Nationalpark, der sich östlich von Funchal bis zum Ponta da Oliveira erstreckt. Das Cap Garajau gilt mit seinen grossen Zackenbarschen, vielen Fischschwärmen und den Manta-Begegnungen als spektakulärstes Tauchrevier. Das Landesinnere präsentiert sich mit herrlichen Bergwäldern, Steilhängen und wildromantischen Felsküsten. Madeira verzaubert auch durch seine üppige Vegetation und unglaubliche Vielfalt an Blumen weiterlesen

Die besten Tauchgebiete liegen im fischreichen Unterwasser-Nationalpark, der sich östlich von Funchal bis zum Ponta da Oliveira erstreckt. Das Cap Garajau gilt mit seinen grossen Zackenbarschen, vielen Fischschwärmen und den Manta-Begegnungen als spektakulärstes Tauchrevier. Das Landesinnere präsentiert sich mit herrlichen Bergwäldern, Steilhängen und wildromantischen Felsküsten. Madeira verzaubert auch durch seine üppige Vegetation und unglaubliche Vielfalt an Blumen und Früchten.

Tauchen

Die grosse Artenvielfalt ist, bedingt durch die warmen Fluten des Golfstroms und den Schutz des Unterwasser-Nationalparks, fast mit tropischen Gewässern zu vergleichen. Durch den verhältnismässig geringen Andrang sind dann auch die Fische hier überhaupt nicht scheu und zahlreich vorhanden. Zu sehen gibt es unter anderem grosse Papageifische, Kugel-, Trompeten-, Eidechsenfische, Schwärme von Brassen und Goldstriemen, Barrakudas, Hornhechte. Mit etwas Glück können auch Mantas und Robben erspäht werden.

Land

Die Insel ist vulkanischen Ursprungs und erhebt sich bis auf 1800 m ü. M. Besonders beschaulich zeigen sich die Berg- und Fischerdörfer mit ihren freundlichen Inselbewohnern. Die reiche Geschichte Madeiras wird in den historischen Städten und Dörfern durch fantastische Bauwerke dokumentiert und verschiedene Museen laden zum Erkunden der reichen Geschichte ein.

Klima und Reisezeiten

Dank dem wärmenden Einfluss des Golfstroms ist das Klima sehr ausgeglichen, die Temperaturen schwanken zwischen 29°C im Sommer und 19°C im Winter. Die Blumeninsel ist sehr grün, das heisst, sie bekommt auch öfters mal Regen ab. Die trockensten Monate sind zwischen Juni und September. Die Wassertemperaturen variieren zwischen 24°C im Sommer und 18°C im Winter.

Anfrage: Unverbindliches Angebot

OFFERTE ANFRAGEN