Anambas Karte

WEDIVE RATING

  • Grossfisch
  • Koralle
  • Makro/Critters
  • Wrack
  • Schnorcheln

Anambas

  • place-img
  • place-img
  • place-img
  • place-img
  • place-img
  • place-img
place-imgplace-imgplace-imgplace-imgplace-imgplace-img
Nordöstlich von Singapur und 9 Stunden mit der Fähre von Batam entfernt befinden sich die zu Indonesien gehörenden Inseln der Anambas mit ihren berühmten Kokospalmen, dem türkisfarbenen Gewässer und ihren weichen weissen Sandstränden. Einige unbewohnte Inseln sind besonders natürliche Schönheiten und die unberührten Korallenriffe beherbergen Fische in den verschiedensten Farben und Formen. Die meisten Inselbewohner weiterlesen
Alle Sonderangebote

SONDERANGEBOTE

Zurzeit keine Sonderangebote

Nordöstlich von Singapur und 9 Stunden mit der Fähre von Batam entfernt befinden sich die zu Indonesien gehörenden Inseln der Anambas mit ihren berühmten Kokospalmen, dem türkisfarbenen Gewässer und ihren weichen weissen Sandstränden. Einige unbewohnte Inseln sind besonders natürliche Schönheiten und die unberührten Korallenriffe beherbergen Fische in den verschiedensten Farben und Formen. Die meisten Inselbewohner sind einfache Fischer und Nachfahren erfahrener Seeleute, welche erst vor Kurzem dem Tourismus die Tore geöffnet haben.

Beschreibung

Die Anambas-Inseln liegen im Südchinesischen Meer zwischen Borneo und Malaysia und bestehen aus mehr als 100 unberührten und Koralleninseln. Die Inseln sind praktisch unbewohnt, lediglich durch buginesische Fischer, Nachfahren eines einst mächtigen Seefahrervolkes. Wichtigste Einkommensquellen sind die Fischerei und der Handel mit Kokosnüssen. Bei Tauchern sind die Inseln speziell wegen der Korallenriffen und versunkenen Schiffswracks sehr beliebt und die Anambas-Inseln sind vom Nordost-Monsun weitestgehend nicht betroffen. Somit ist das Tauchen auf den Anambas-Inseln das ganze Jahr über möglich.

Tauchen

Dank der Abgeschiedenheit und niedrigen Bevölkerung auf den Anambas-Inseln ist die Unterwasserwelt unberührt, die mit grossflächigen Korallengärten und einer einmaligen und  atemberaubenden Flora und Fauna ausgestattet ist. Viele Arten wie Adlerrochen, Barracudas, Muränen, Schwarzspitzen-Riffhaie, Napoleon-Lippfische und Schildkröten werden Sie antreffen. Gelegentlich werden auch Walhaie gesichtet, welche diese Gewässer bekanntlich für ihre Migration nutzen.

Land

Die zu Indonesien gehörende Inselgruppe gehört zur Provinz der Riau-Inseln. Zusammen mit den Natuna-, Badas- und Tambelaninseln bilden sie das Tudjuh-Archipel. Zu diesem Archipel gehören auch die Sejang, Subi und Seresan Inseln.

Klima und Reisezeiten

Auf den Anambas-Inseln kann das ganze Jahr getaucht werden. Die Inseln sind vom Nordost-Monsun weitestgehend nicht betroffen, somit ist Tauchen auf den Anambas das ganze Jahr über möglich. Die beste Zeit ist von April bis Oktober. Die Wassertemperaturen liegen zwischen 26°C und 29°C.

Anfrage: Unverbindliches Angebot

OFFERTE ANFRAGEN